Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Geschäftsbereich Straßen

Der neu gestaltete Ebertplatz verfügt jetzt unter anderem über zusätzliche Busspuren, Radfahrstreifen und einen Kreisel

Luftbild Ebertplatz © Luftbild Crew

Wer wir sind

Wenn an Hamburgs Hauptverkehrsstraßen gebaut wird, dann sind die Mitarbeiter:innen des Geschäftsbereichs Straßen oft zentral beteiligt. Egal ob Neu-, Um- und Ausbaumaßnahmen oder Grundinstandsetzungen und Erschließungsmaßnahmen - von der Planung bis zur Baudurchführung arbeiten die Teams unserer Fachbereiche gemeinsam an den Projekten. 

Im Zuge der Mobilitätswende wird die Förderung des Umweltverbunds durch den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und des Radverkehrs immer wichtiger. Die daraus entstehenden Herausforderungen gehen wir im  Planungsprozess an, ohne darüber hinaus die ganzheitliche Betrachtung des Verkehrsraums aus den Augen zu verlieren. Die Planungen werden dafür zunehmend durch informelle, d.h. nicht gesetzlich vorgeschriebene Beteiligungs-/Partizipationsformate begleitet, um zielgerichtet noch besser auf die Bedürfnisse der Nutzenden eingehen zu können. Dazu gehören unter anderem Informations- und Dialogveranstaltungen.

Für die knapp 80 Mitarbeiter:innen in den derzeit drei Fachbereichen bedeutet dies viel - aber auch spannende und abwechslungsreiche - Arbeit. Um den Herausforderungen der Mobilitätswende gerecht zu werden, suchen wir für unsere vielfältigen Aufgaben immer motivierte neue Kolleginnen und Kollegen und freuen uns über Bewerbungen. 



Aufgaben und Leistungen

Planung und Bau Infrastruktur ÖPNV

Seit 2011 verfolgt Hamburg das Ziel, im Rahmen der Busoptimierung das ÖPNV-Angebot durch z.B. Bussonderfahrstreifen und sogenannten Ampelvorrangschaltungen zu verbessern. Letztere sorgen dafür, dass Busse keine oder kürzere Wartezeiten an Ampeln haben. Mit dem angestrebten Hamburg Takt  (Der Hamburg-Takt | Hamburger Hochbahn AG) und dem geplanten Ausbau des Schnellbahnnetzes, z.B. durch den Bau der neuen U5 soll sich der Anteil des öffentlichen Nahverkehrs deutlich erhöhen. Innerhalb von fünf Minuten soll dann jede Hamburgerin und jeder Hamburger ein passendes Verkehrsmittel erreichen können. Damit kommen weitere Herausforderungen und Aufgaben auf unsere Fachbereiche zu. 

Im Zuge all dieser Projekte leisten wir neben der Stärkung des Umweltverbunds außerdem unseren Beitrag zu weiteren wichtigen gesellschaftlichen Themen, in dem wir etwa Haltestellen barrierefrei umbauen.

  • Durchgängige Busbevorrechtigung an Ampeln
  • Einrichtung zusätzlicher Bussonderfahrstreifen
  • Umbau von Kreuzungen
  • Neuordnen von Straßenräumen zur Optimierung des ÖPNV
  • Anpassen von Haltestellen an aktuelle Anforderungen (z.B. Barrierefreiheit)

Planung und Bau Infrastruktur Individualverkehr

Wir beschäftigen uns mit der Planung, dem Entwurf und der baulichen Umsetzung von Straßenumbauprojekten. Ein wichtiger Bereich ist, in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Betriebe, das strategische und operative Erhaltungsmanagement. Die Mitarbeiter:innen erfassen den Zustand der Hauptverkehrsstraßen und veranlassen, dass Schäden ausgebessert werden. Alle Tätigkeiten haben das Ziel, einen für alle Verkehrsteilnehmenden sicher nutzbaren, leistungsfähigen und städtebaulich ansprechend gestalteten Straßenraum zu schaffen. Gleichzeitig gewährleisten wir einen sicheren, flüssigen und reibungslosen Verkehrsablauf.

  • Ausbau und Grundinstandsetzung von Hauptverkehrsstraßen
  • Maßnahmen zur Förderung des Fußverkehrs und Radverkehrs (z.B. Ausbau von Velorouten).
  • Erschließung von Neubauten und Neubaugebieten (Wohn-, Misch- und Gewerbegebiete) 
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit

Diese Maßnahmen koordinieren wir mit anderen Leitungsträgern (z.B. HAMBURG WASSER, Stromnetz Hamburg, usw.) und führen diese nach Möglichkeit als Kooperationsmaßnahme im Rahmen der INFRACREW HAMBURG durch.



Auswahl aktueller und durchgeführter Projekte

Aus der Luft deutlich zu erkennen ist der rote Belag der neuen Fahrradstraße und die sich darauf befinden Fahrradsymbole.
© LSBG

An der Alster

Mehr
Der Eppendorfer Weg auf Höhe der Moltkestraße. An den Straßenrändern parken viele Autos.
© LSBG

Eppendorfer Weg

Mehr
In der Max-Brauer-Alle teilen sich KFZ, Busse und Fahrradfahrende die Fahrbahn.
© LSBG

Max-Brauer-Allee

Mehr
1 von


Broschüren und Flyer

Abbildung des Titelblatts der Broschüre "Verkehrsplanung - Kurze Begriffserläuterung"
Download

Verkehrsplanung - Kurze Begriffserläuterungen (3. Auflage)

Von Modal Split bis Schleppkurve – Wovon reden die da eigentlich? Unsere Broschüre bietet Erläuterungen zu den wichtigsten Begriffen der Verkehrsplanung.

Mehr
Abbildung des Faltblatts "Straßenplanung - Ein Überblick"
Download

Straßenplanung - Ein Überblick (1.Auflage)

Dieses Faltblatt vermittelt einen Einblick in die Komplexität unserer Planungsprozesse.

Mehr
1 von

Straßenplanung - Ein Überblick

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Schritte eines Straßenplanungsprozesses und sehen Sie sich unser interaktive Grafik an.

Infografik: "Straßenplanung - Ein Überblick"