Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bremer Straße

Sanierung des Straßenzuges Bremer Straße/Hohe Straße

Die Bremer Straße in Harburg ist in einem schlechten Zustand und muss deshalb grundlegend erneuert werden. Die Planung sieht vor, den etwa 3 Kilometer langen Abschnitt von Bremer Straße und Hoher Straße zwischen Sunderweg und dem Beginn der A253 zu sanieren und verkehrssicher zu machen. Dabei hat der LSBG die Belange von Fuß-, Rad- und Kfz-Verkehr sowie des ÖPNV im Blick.

Die Bremer Straße Höhe Eißendorfer Mühlenweg mit Blickrichtung Süden. Auf der Fahrbahn befinden sich Flickstellen und Risse.

© LSBG

AKTUELLES

Die Bauarbeiten an der Bremer Straße werden entgegen der ursprünglichen Planung voraussichtlich erst im Juni 2025 starten können. Hintergrund ist die notwendige verkehrliche Koordinierung mit der Baumaßnahme im Ehestorfer Heuweg, und der Baumaßnahme am Harburger ZOB, die nicht parallel abgewickelt werden können. Mehr Informationen über den Bauablauf und den Beginn der Arbeiten an der Bremer Straße werden rechtzeitig bekannt gegeben.



DIE PLANUNG

Planungsanlass

  • Die Fahrbahn ist sichtbar in schlechtem Zustand mit Rissen, Flickstellen und Asphaltaufbrüchen. Asphaltuntersuchungen und die Ergebnisse einer systematischen Zustandserfassung bestätigen den Handlungsbedarf.
  • Die Rad- und Gehwege sind ebenfalls in einem mangelhaften Zustand und entsprechen nicht den Richtlinien und den in Hamburg angestrebten Standards.
  • Die Bushaltestellen und Straßeneinmündungen sind nicht barrierefrei.
  • Die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden soll verbessert werden.

Planungsraum

Der Planungsraum für die Sanierung des Straßenzuges Bremer Straße/Hohe Straße liegt zwischen Sunderweg und dem Beginn der A253.

© Kartengrundlage: LGV/Gestaltung: LSBG


Planungsziele

Querschnitt

Die Fahrbahn ist zurzeit breiter als erforderlich und wird zukünftig schmaler. Für den Fuß- und Radverkehr steht dann mehr Platz zur Verfügung. Es bleibt dennoch ausreichend Raum, damit sich Busse und LKW begegnen können.

Radverkehr

Der Radverkehr wird überwiegend auf einem eigenen Radweg geführt.

Parkplätze

Für den Bau barrierefreier Bushaltestellen und Querungsmöglichkeiten sowie sicherer Geh- und Radwege werden die Parkplätze im öffentlichen Raum neu geordnet und reduziert.

Baumbestand

Für die Sanierung müssen Bäume gefällt werden. Diese werden, soweit möglich im Straßenraum der Bremer Straße ersetzt.

Straßenentwässerung

Das von der Straße abfließende Regenwasser wird zukünftig getrennt gesammelt und gereinigt, bevor es in die Gewässer eingeleitet wird.

Planungsablauf

Symbol für Auftragserteilung

Planungsauftrag erteilt, Beginn der Vorplanung

grünes Häckchen
Symbol für die erste Verschickung

Formale Abstimmung der Planung (erste Verschickung)grünes Häckchen
Symbol für die Vorstellung im zuständigen Ausschuss

Vorstellung im zuständigen Ausschuss der Bezirksversammlung Harburggrünes Häckchen
Symbol für die Einarbeitung der Stellungnahmen zur Planung

Einarbeitung der Stellungnahmen zur Planung

grünes Häckchen
Symbol für die Schlussverschickung

Fertigstellung der Planung (Schlussverschickung)

grünes Häckchen
Symbol für die Vorstellung im zuständigen Ausschuss

Vorstellung im Zuständigen Ausschuss

Symbol für die genaue Festlegung des Bauablaufs

Genaue Festlegung des Bauablaufs

Symbol für Baubeginn

Sanierung des  Straßenzuges Bremer Straße/Hohe Straße




DOWNLOADS



KONTAKT

Ihre Fragen zur Planung richten Sie bitte an:
Symbol einer E-Mail lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de