Wellingsbüttler Weg

Die Wellingsbütteler Landstraße und Wellingsbütteler Weg sollen im Bereich von der Fuhlsbüttler Straße bis zur Rolfinckstraße saniert werden. Dies umfasst die Grundinstandsetzung der Straße sowie die notwendige Erneuerung der Gas-, Trinkwasser-, Abwasser- und Stromleitungen. Als Kooperationspartner der INFRACREW HAMBURG werden der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) und die Leitungsunternehmen HAMBURG WASSER (HW), Stromnetz Hamburg (SNH) und Gasnetz Hamburg (GNH) gemeinsam die beiden Straßenzüge sanieren. Dabei stimmen sie ihre Bauablaufplanung inklusive des Verkehrskonzepts sowie ihre verschiedenen Baumaßnahmen innerhalb des Bauprojekts aufeinander ab und werden gemeinsam in enger Koordination als Kooperationspartner bauen. Damit sollen die Bauarbeiten insgesamt effizienter gestaltet, Bauzeiten verkürzt und die Einschränkungen für die Bürger:innen verringert werden.

Wellingsbüttler Weg


Kapitelübersicht

AKTUELLER STAND

Die Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) und die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) werden 2022 den gesamten Planungsprozess für das Kooperationsprojekt neu aufsetzen, um eine zeitoptimierte, für den Hamburger Nordwesten verkehrsverträgliche und zugleich umweltschonende Umsetzung der Baumaßnahmen zu gewährleisten. Die Wellingsbütteler Landstraße und der Wellingsbüttler Weg haben aufgrund ihrer Insellage zwischen Alstertal und Ohlsdorfer Friedhof eine hohe verkehrliche Bedeutung. Vor diesem Hintergrund gilt es, eine Lösung für die notwendigen Sanierungen zu finden, die einerseits die Durchführung der erforderlichen Sielbaumaßnahmen gewährleistet und andererseits die Beeinträchtigungen für Anwohner:innen, örtliche Gewerbetreibende und Pendler:innen möglichst gering hält.  


Kapitelübersicht

ANLASS: WARUM WIRD DER WELLINGSBÜTTLER WEG SANIERT? 

Der LSBG wird den Wellingsbüttler Weg im Rahmen des Bauprogramms "Erhaltungsmanagement für Hamburgs Straßen (EMS-HH)" grundlegend sanieren. Die Straße ist in einem schlechten Zustand und der Straßenraum ist nicht barrierefrei gestaltet.


Kapitelübersicht

PLANUNGSZIELE

Die grundlegenden Ziele sind, wie auch bei der Überplanung der Wellingsbütteler Landstraße die Optimierung der Straßenquerschnitte unter besonderer Berücksichtigung des vorhandenen Baumbestandes, die Optimierung der Ampeln und der Beleuchtung sowie die Sanierung der Fahrbahn.


Kapitelübersicht

PLANUNGSABLAUF

Icon Planungsprozess 1

1. Planungsauftrag erteilt

Dieser Punkt im Planungsablauf ist bereits erledigt


Icon Planungsprozess 2

 2. Formale Abstimmung der Planung (erste Verschickung)


Icon Planungsprozess 3

 3. Vorstellung im zuständigen Ausschuss


Icon Planungsprozess 4 4. Einarbeitung der Stellungnahmen zur Planung



 Icon Planungsprozess 56. Fertigstellung der Planung (Schlussverschickung)


 Icon Planungsprozess 37. Vorstellung im zuständigen Ausschuss


 Icon Planungsprozess 78. Genaue Festlegung des Bauablaufs


 Icon Planungsprozess 89. Umbau des Wellingsbüttler Wegs



Kapitelübersicht

KONTAKT

Ihre Fragen zur Planung richten Sie bitte an:
lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de