A1/A255 Kreuz Süd: Letzte Arbeiten und Rückbau der Baustelle bis 4. Advent

Die Arbeiten auf der A1 im Autobahnkreuz Süd werden zum 22. Dezember abgeschlossen. Bevor die bauzeitliche Verkehrsführung zurückgebaut werden kann, muss eine Verkehrszeichenbrücke montiert werden. Nachts Sperrung einzelner Fahrstreifen.

A1/A255 Kreuz Süd: Letzte Arbeiten und Rückbau der Baustelle bis 4. Advent


Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) wird von Mittwoch, 11. Dezember, bis Samstag. 14. Dezember, auf der A1/A255 im Bereich des Autobahnkreuzes Hamburg Süd die Verkehrsführung der Fahrtrichtung Hamburg/Lübeck zurückbauen. Die Arbeiten erfolgen jeweils in der verkehrsarmen Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr. Für die Sicherheit der Arbeiter ist es notwendig einzelne Fahrstreifen zu sperren. Für den Verkehr stehen, je nach Arbeitsfortschritt, ein oder zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

In der Nacht vom 14. zum 15. Dezember von 21 Uhr bis 8 Uhr erfolgt die Montage einer Verkehrszeichenbrücke auf der Richtungsfahrbahn Hamburg/Lübeck südlich des Kreuzes HH-Süd. Für diese Arbeiten werden drei von vier Fahrstreifen gesperrt.

In der folgenden Woche erfolgt vom 19. bis zum 22. Dezember der Rückbau auf der Richtungsfahrbahn Hannover jeweils in der Zeit von 20 bis 5 Uhr. Um ausreichend Arbeitsraum für Ausführung der Arbeiten sicher zu stellen, ist es notwendig einzelne Fahrstreifen zu sperren. Für den Verkehr stehen ein oder zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.