A1/A255: Nächste Bauphase für neue Betonschutzwände startet am 6. September

Ab Freitag, den 6. September wird der linke Fahrstreifen auf der A1 zwischen der HH-Stillhorn und dem Autobahnkreuz HH-Süd in Richtung Hamburg für den Einsatz neuer Betonschutzwände gesperrt. In Richtung Bremen wird bis Ende Oktober der Standstreifen als Fahrstreifen eingerichtet und die weiteren Fahrspuren eingeengt.

A1/A255: Nächste Bauphase für neue Betonschutzwände startet am 6. September


Wie angekündigt, erneuert der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ab dem 6. September auf der A1/A255 zwischen der Anschlussstelle Stillhorn und dem Autobahnkreuz Hamburg Süd beschädigte Betonschutzwände. Für die erste Bauphase wird bis Ende Oktober der linke Fahrstreifen in Richtung Hamburg gesperrt. In Fahrtrichtung Bremen werden alle Fahrstreifen unter Nutzung des Standstreifens aufrechterhalten. Es kommt aber zu Einengungen, weshalb die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h reduziert werden muss.

Erste Vorarbeiten beginnen bereits ab Montag, den 2. September. Hierfür wird tagsüber lediglich der Standstreifen in einzelnen Bereichen gesperrt. Arbeiten, die eine Sperrung von Fahrstreifen nötig machen, werden in den verkehrsarmen Nachtstunden durchgeführt.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.