Veloroute 4: Verbesserung in der Langenhorner Chaussee

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) saniert vom 15. Juli bis Ende September 2019 die Nebenfahrbahn und die Parkplätze in der Langenhorner Chaussee zwischen Hausnummer 623 und 660. Auch die Radwege der Veloroute 4 auf der Langenhorner Chaussee Höhe Fibigerstraße und der Fußgängerüberweg wird verbessert.

Veloroute 4: Verbesserung in der Langenhorner Chaussee


Die Arbeiten beginnen am 15. Juli zunächst in den Nebenflächen auf der Ostseite der Langenhorner Chaussee im Einmündungsbereich der Fibigerstraße und dauern voraussichtlich bis zum 4. August. Anschließend erfolgt der Ausbau der Nebenfahrbahn, der Schrägparkstände und der Nebenflächen auf der Westseite der Langenhorner Chaussee. Ende September sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Über die gesamte Dauer der Maßnahme steht auf der Langenhorner Chaussee je Richtung eine Spur zur Verfügung. Vom 15. Juli  bis 4. August 2019 ist das Abbiegen von der Langenhorner Chaussee in die Fibigerstraße nicht möglich. Vom 5. August bis zum 1. September 2019 ist das Abbiegen lediglich stadtauswärts in die Fibigerstraße möglich. Die Einfahrt von der Fibigerstraße in die Langenhorner Chaussee ist stets gewährleistet.

Während der Bauzeit werden Fußgänger und Radfahrer sicher durch bzw. entlang des Baufeldes geführt. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und können sich verschieben. Der LSBG bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen.