Baustellenkoordinierung: Umbau der Max-Brauer-Allee aufgrund umfangreicher Maßnahmen in Altona verschoben

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) hatte für dieses Jahr den Start für die Erneuerung der Max-Brauer-Allee in Altona geplant. Die Maßnahme wird nun aufgrund des umfangreichen Bauprogramms im Umfeld verschoben. Ein Baubeginn ist für 2021 vorgesehen. Der neue Zeitpunkt ergibt sich hauptsächlich aus einer weiteren Vollsperrung des Lessingtunnels durch Bauarbeiten der Deutschen Bahn Netz AG von Mitte Mai bis Ende November.

Baustellenkoordinierung: Umbau der Max-Brauer-Allee aufgrund umfangreicher Maßnahmen in Altona verschoben


Zur zukünftigen Gestaltung der Max-Brauer-Allee wurde 2016 ein umfangreiches Beteiligungsverfahren durchgeführt, das 2017 mit der Präsentation einer Vorzugsvariante abgeschlossen wurde. In diese Variante flossen viele Anregungen, Wünsche und Erwartungen engagierter Bürgerinnen und Bürger ein. Um diesen auch in der Umsetzung gerecht werden zu können und die umfangreichen Arbeiten in der Max-Brauer-Allee so verkehrsverträglich wie möglich zu gestalten, ergibt sich vor dem Hintergrund der Gesamtverkehrssituation in Altona voraussichtlich erst 2021 wieder ein geeignetes Zeitfenster.

Die Erneuerung der S-Bahn-Überbauten am Lessingtunnel konnte nicht, wie ursprünglich von der Deutschen Bahn geplant, vollständig in den Sommerferien 2017 umgesetzt werden. Deshalb muss in diesem Jahr der Lessingtunnel erneut von Mitte Mai bis Ende November voll für den Verkehr gesperrt werden und die Max-Brauer-Allee als Umleitungsstrecke zur Verfügung stehen. Vom 27. Juni bis zum 8. August wird die Max-Brauer-Allee zusätzlich für den Schienenersatzverkehr der S Bahn durch Busse (Holstenstraße bis Othmarschen) und vor allem für die Busanfahrt am Bahnhof Altona benötigt.

Im Anschluss an die Arbeiten der Deutschen Bahn wird bis Mitte März 2020 aufgrund von Sielarbeiten durch Hamburg Wasser auf der Julius-Leber-Straße außerdem eine Einbahnstraße stadtauswärts in Richtung Barnerstraße eingerichtet. Für den Fußverkehr soll der Lessingtunnel bereits im September 2019 wieder freigegeben werden. Im Rahmen der Erschließung der Mitte Altona kommt es in der Harkortstraße zu abschnittsweisen Vollsperrungen, auch im Kreuzungsbereich zur Julius-Leber-Straße.

Auch jenseits des Lessingtunnels sind 2019 und 2020 in Altona umfangreiche Bauarbeiten geplant. So führen dieses Jahr Leitungsunternehmen Vorarbeiten für die Umgestaltung des Holstenplatzes (Baubeginn 2020) durch. Ähnliche Vorbereitungsarbeiten finden derzeit bereits in der Stresemannstraße statt, die im nächsten Jahr im Rahmen der Busoptimierung erneuert werden soll.

Im Rahmen der Baustellenkoordinierung hat sich der LSBG dazu entschieden, die Arbeiten in der Max-Brauer-Allee erst im Jahr 2021 durchzuführen: dafür aber in einem Zug vom Paul Nevermann-Platz bis zur und inklusive der Kreuzung Max-Brauer-Allee/Holstenstraße.