Sanierung der Elbchaussee - Gemeinsam die Nutzbarkeit für alle verbessern

In den kommenden Jahren müssen der Straßenraum der Elbchaussee sowie die Trinkwasserleitung, die unter der Straße verläuft, im Abschnitt zwischen Manteuffelstraße und Altonaer Rathaus erneuert werden. Um beide Vorhaben optimal aufeinander abzustimmen, koordinieren der LSBG und HAMBURG WASSER ihre Planungen. Wir beteiligen gemeinsam die Öffentlichkeit und planen Hand in Hand die künftigen Bautätigkeiten. Ziel ist, die Belastung für die Anlieger sowie die Nutzerinnen und Nutzer der Elbchaussee so gering wie möglich zu halten.

Elbchaussee - Sanierung - Beteiligungsverfahren - Elbchaussee-Dialog -Hamburg - FHH


Die Baumaßnahme soll die Nutzbarkeit der Elbchaussee für alle verbessern – egal ob zu Fuß, per Rad, Bus oder Auto. Um eine gute Lösung zu finden, gestalten der LSBG und HAMBURG WASSER ein mehrstufiges Beteiligungsverfahren, den „Elbchaussee-Dialog“.  

Beteiligungsmöglichkeiten

Vom 26. März bis zum 16. April 2018 lief eine erste Phase der Online-Beteiligung

Anschließend konnten sich alle Interessierten an fünf Tagen zwischen dem 25. März und dem 8. April 2018 an Informations- und Aktionsständen vor Ort über das Projekt informieren und ihre Hinweise abgeben.

Die erste öffentliche Dialog-Veranstaltung fand am Freitag, 4. Mai 2018 im Kollegiensaal des Rathauses Altona, Platz der Republik 1, statt.

Vom 22. Oktober bis 4. November 2018 lief die zweite Phase der Online-Beteiligung. Hier konnten die von den Verkehrsplanern entwickelten Varianten kommentiert und bewertet werden.

Am 16. November fand dazu eine zweite Dialog-Veranstaltung in der Rudolf-Steiner-Schule in Nienstedten statt, die die Ergebnisse aus der Online-Beteiligung aufgriff und für alle Interessierten weitere Diskussions- und Erörterungsmöglichkeiten bot.

Anschließend wurden die favorisierten Lösungen weiter ausgearbeitet und online zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse der Online-Beteiligung sind zusammen mit den Ergebnissen des Planungs-Workshops in die Planung für die Sanierung der Elbchaussee eingeflossen.

Beginn des formalen Abstimmungsprozesses

Eine erste Verschickung der im Dialog entstandenen Planung erfolgte im Juli 2019. Aufgrund der zu dieser Planung abgegebenen Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange wurde die erste Verschickung daraufhin für den Bereich von Manteuffelstraße bis Hohenzollernring durch das Planungsteam nochmals überarbeitet. Eine zweite Verschickung, also eine erneute formale Abstimmung der jetzt überarbeiteten Planung, schließt sich nun an und erfolgte im Januar 2020.

Für den Bereich von Manteuffelstraße bis Parkstraße finden Sie die Unterlagen zur zweiten Verschickung jetzt auch auf dieser Seite. Die Planung für den Bereich von Parkstraße bis Hohenzollernring wird zu einem späteren Zeitpunkt verschickt und zu gegebener Zeit darüber informiert. 

Die Unterteilung der Verschickung erfolgt, da der Abschnitt von Manteuffelstraße bis Parkstraße bereits ab Ende 2020/Anfang 2021 umgebaut werden soll und dadurch die Planung rechtzeitig abgeschlossen sein muss. Der Bereich von Parkstraße bis Hohenzollernring folgt erst daran anschließend.

Die zweite Verschickung der Planung für den Abschnitt von Manteuffelstraße bis Parkstraße wird voraussichtlich am 20. Januar 2020 im zuständigen Bezirksausschuss vorgestellt.

Für den Abschnitt von Hohenzollernring bis Rathaus Altona ist eine Machbarkeitsstudie noch nicht abgeschlossen. Zu diesem Abschnitt wird eine weitere öffentliche Veranstaltung stattfinden, über die rechtzeitig informiert wird.

Downloads