Umbau Ehestorfer Heuweg

Der LSBG baut 2019 und 2020 die Verkehrsflächen im Ehestorfer Heuweg um. Die Geh- und Radwege entsprechen nicht mehr dem geforderten Standard und sind in einem schlechten baulichen Zustand. Auch die Fahrbahn und die Entwässerungseinrichtungen müssen dringend erneuert werden.

Umbau Ehestorfer Heuweg


Busfahrgäste erhalten künftig bessere Warteflächen und barrierefreie Haltestellen. Das Absetzen von Schulkindern wird zukünftig auf drei Kiss&Ride Parkplätzen im Bereich der neu geplanten Wendeanlage möglich sein. Bei der Planung hat der LSBG darauf geachtet, den Baumbestand möglichst zu erhalten. Für die erforderlichen Fällungen werden nach Abschluss der Bauarbeiten neue Bäume gepflanzt. Zusätzlich legt der LSBG in Abstimmung mit der Forstverwaltung ein Amphibienlaichgewässer im Waldbereich am Sennhüttenweg an.

Bauablauf

Entgegen ursprünglicher Planungen wird der Ehestorfer Heuweg zwischen der Cuxhavener Straße (B73) und der Landesgrenze Niedersachsen nicht auf kompletter Länge gesperrt, sondern in zwei Bauabschnitten in den Jahren 2019 und 2020 erneuert. Schule, Hotel und Gastronomiebetriebe vor Ort sind stets aus einer Richtung erreichbar. Anlieger gelangen jederzeit auf ihre Grundstücke. 

1. Bauabschnitt: März bis Dezember 2019
Sperrung des südlichen Teils des Ehestorfer Heuwegs nördlich der Landesgrenze bis zur Rudolf-Steiner-Schule

2. Bauabschnitt: März bis November 2020
Sperrung des nördlichen Teils des Ehestorfer Heuwegs südlich der B73 bis einschließlich der Rudolf-Steiner-Schule.

Informationsveranstaltungen

Auf einer ersten öffentlichen Informationsveranstaltung am 28. Januar 2019 wurden Details zum geplanten Bauablauf vorgestellt. Aus den Rückmeldungen der Teilnehmenden ergaben sich erneut Prüfaufträge für die Planung. Weil die Vollsperrung des südlichen Ehestorfer Heuwegs im 1. Bauabschnitt eine hohe Belastung für Anwohner und Anlieger bedeutet hätte, wurde der Bauablauf erneut überarbeitet. 

Statt von März bis September muss die Straße zwischen der niedersächsischen Landesgrenze und der Rudolph-Steiner-Schule nur noch vier Wochen am Ende des Jahres voll gesperrt werden. Dafür verlängert sich die Bauzeit bis Ende Dezember, da der neue Bauablauf nur durch eine kleinteilige Arbeit in fünf Bauphasen möglich wird. In dieser Zeit wird die Verkehrsführung mehrfach umgebaut. Die Arbeiten beginnen jetzt am 4. März und enden im Dezember 2019. 

Die Ergebnisse dieser überarbeiteten Planung für den 1. Bauabschnitt und weitere Details zum Bauablauf werden am 27. Februar in einer zweiten öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt:

Mittwoch, 27. Februar 2019, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Einlass ab 18:00 Uhr

Landhaus Jägerhof, Ehestorfer Heuweg 12, 21149 Hamburg

Zum zweiten Bauabschnitt wird Anfang des Jahres 2020 eine weitere öffentliche Informationsveranstaltung stattfinden.

Downloads