Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

An der Alster

Veloroute 5 und 6

Der Straßenzug An der Alster ist Teil der Veloroute 5 und  der Veloroute 6, sowie der  Alster Fahrradachsen und soll insbesondere im Hinblick auf Verbesserungen für den Radverkehr umgestaltet werden. Der Auftrag des LSBG umfasst die gesamte Strecke vom Ferdinandstor bis zum Schwanenwik. Seit Oktober 2022 ist bereits die östliche, häuserseitige Nebenfahrbahn in Fahrtrichtung stadtauswärts zu einer Fahrradstraße umgebaut. Im Bereich Lohmühlenstraße und Schwanenwik wurde ein geschützter Radweg (Protected Bike Lane) hergestellt und ein Stück des alsterseitigen Zwei-Richtungs-Radweges verbreitert. 

Aus der Luft deutlich zu erkennen ist der rote Belag der neuen Fahrradstraße und die sich darauf befinden Fahrradsymbole.

© LSBG


DIE PLANUNG

Planungsanlass

Die Strecke zwischen Ferdinandstor und Schwanenwik ist Teil des Projektes  "Alster Fahrradachsen".  In diesem Projekt werden die vielbefahrenen Fahrradwege an der Außenalster abschnittsweise ausgebaut und so an die Anforderungen des Radverkehrs angepasst. 

Der Planungsraum verläuft zwischen Ferdinandstor und Schwanenwik und ist Teil des Projektes "Alster Fahrradachsen"

Planungsziele

Vorrangiges Ziel der Planung An der Alster ist es ein sicheres, zügiges und komfortables Vorankommen auf den vielbefahrenen Fahrradwegen sicherzustellen und die Fußwege zu verbessern. Dabei soll die Leistungsfähigkeit für den Kraftfahrzeugverkehr aufrecht erhalten bleiben. Die weiter unten beschriebenen Planungsziele im Hinblick auf Radverkehr, Parkplätze sowie Baum- und Grünanlagen bilden die Ziele der kurzfristigen Vorabmaßnahme ab, die bereits 2022 umgesetzt worden ist. Mit dieser Vorabmaßnahme hat der LSBG im Auftrag der BVM einen Beschluss des Bezirks Hamburg-Mitte sowie langjährige Wünsche des Stadtteilbeirats St. Georg realisiert. Die entsprechenden Planungsunterlagen dazu finden Sie im Downloadbereich.

In einem zweiten Schritt soll voraussichtlich ab 2024 unter anderem die weitere Verbreiterung des alsterseitigen Zwei-Richtungs-Radweges umgesetzt werden. Details zu diesen Planungen folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Im Planungsprozess finden ergänzende Stakeholdergespräche statt.

Radverkehr

Stadtauswärts ist die östliche Nebenfahrbahn in eine für Anlieger:innen freigegebene Fahrradstraße umgewidmet worden. Ab Höhe Schmilinskystraße bis zur Straße Schwanenwik wird der Radverkehr seit Oktober 2022 stadtauswärts in einem geschützten Radweg geführt.
Alsterseitig wurde stadteinwärts ab der Lohmühlenstraße der bereits vorhandene Zwei-Richtungs-Radweg verbreitert.

Parkplätze

Bis auf einen sind alle vorher vorhandenen Parkplätze erhalten worden. Für das anliegende Gewerbe stehen nach wie vor Be- und Entladezonen zur Verfügung.

Baum- und Grünanlagen

Alle Grünflächen und Bäume wurden im Zuge der Umgestaltungsmaßnahmen der Vorabmaßnahme erhalten. 

Planungsablauf


Symbol für Auftragserteilung

Planungsauftrag erteilt, Beginn der Vorplanung

grünes Häckchen
Symbol für die Vorstellung im zuständigen Ausschuss Vorstellung der Vorwegmaßnahme im
zuständigen Ausschuss & Informationsgespräch
für anliegende Gewerbetreibende und weitere Stakeholder
grünes Häckchen
Symbol für Baubeginn

Bauarbeiten für die Vorwegmaßnahme

grünes Häckchen
Symbol für die erste Verschickung

Formale Abstimmung der Planung für
die weiteren Baumaßnahmen  (erste Verschickung)

Symbol für die Vorstellung im zuständigen Ausschuss

Zweites Gespräch
für anliegende Gewerbetreibende sowie weitere Stakeholder

Symbol für die Einarbeitung der Stellungnahmen zur Planung

Einarbeitung der Stellungnahmen zur Planung

Symbol für die Schlussverschickung

Fertigstellung der Planung (Schlussverschickung)

Symbol für die Vorstellung im zuständigen Ausschuss Vorstellung der finalen Planung im zuständigen Ausschuss
Symbol für die genaue Festlegung des Bauablaufs

Genaue Festlegung des Bauablaufs

Symbol für Baubeginn

Baubeginn

Im Planungsprozess sind ergänzend ein Stakeholdergespräch zur Information über die Vorabmaßnahmen und eine Feedbackveranstaltung für Stakeholder zur Gesamtbaumaßnahme vorgesehen.

Eine grafische Übersicht zum Planungsablauf und den Planungszielen steht ihnen am Ende dieser Seite im Downloadbereich zur Verfügung.



DURCHFÜHRUNG DER BAUMAßNAHME

Die Gesamtbaumaßnahme des Straßenabschnitts Ferdinandstor bis Schwanenwik wird in zwei Schritten erfolgen. Der erste Schritt wurde mit der Freigabe des neuen Fahrradstraße in der Nebenfahrbahn An der Alster stadtauswärts bereits im Oktober 2022 umgesetzt.

Schritt 1

Zur kurzfristigen Verbesserung für den Radverkehr ist im ersten Schritt:

  • die östliche Nebenfahrbahn in eine Fahrradstraße umgebaut,
  • ein geschützter Radweg zwischen dem Ende der Nebenfahrbahn bis Schwanenwik eingerichtet und 
  • der Zwei-Richtungs-Radweg alsterseitig im Bereich der Lohmühlenstraße verbreitert worden.

Schritt 2

In einem zweiten Schritt soll vorrausichtlich im Jahre 2024 die alsterseitige Verbreiterung des Zwei-Richtungs-Radweges erfolgen.



DOWNLOADS



KONTAKT

Ihre Fragen zur Planung richten Sie bitte an:
Symbol einer E-Mail lsbgkommunikation@lsbg.hamburg.de