Baumaßnahmenkoordinierung mit ROADS

In einer Metropole wie Hamburg wird die bestehende Infrastruktur von vielen Verkehrsteilnehmern stark genutzt. Insbesondere auf den Straßen ist es notwendig, die erforderlichen Baumaßnahmen im Straßennetz möglichst so zu planen, dass die Behinderung des Verkehrs so gering und so kurz wie möglich ausfällt. Dazu bedarf es neben organisatorischer Maßnahmen auch einer geeigneten Softwareunterstützung.

LSBG - Koordinierung von Baustellen mit ROADS - Hamburg - FHH

Zu diesem Zweck wurde im LSBG die Software ROADS (Roadwork Administration and Decision System) erstellt. ROADS ermöglicht die Koordinierung von Baumaßnahmen zu einem früheren Zeitpunkt als bislang. ROADS fasst die an verschiedenen Stellen vorhandenen relevanten Informationen übersichtlich zusammen. Die Darstellung erfolgt mit modernsten georeferenzierten Techniken auf einer digitalen Karte. Durch eine farbliche Darstellung der zeitlichen Dimension der Baumaßnahmen in der Karte sehen die Verantwortlichen auf einen Blick mögliche Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Baumaßnahmen. Die Software ermöglicht es dem Planer, Konflikte und Optimierungspotentiale von Baumaßnahmen rechtzeitig vor dem eigentlichen Eingriff in den Straßenverkehr zu erkennen und entsprechend zu handeln.

Dazu kommen in der Software ROADS zahlreiche Zusatzfunktionen, die ROADS zum perfekten Werkzeug bei der Baumaßnahmenkoordinierung machen. Derzeit wird die Software für andere Dienststellen der Freien und Hansestadt Hamburg zur Verfügung gestellt und auch für weitere Beteiligte, wie zum Beispiel die Leitungsträger. Künftig können sie mit ROADS eine bessere übergreifende Koordinierung ihrer jeweiligen Baumaßnahmen vornehmen. Die Weiterentwicklung der Software wird den benachbarten Bundesländern ermöglichen, ebenfalls an dieser Koordinierung über ROADS teilzunehmen.