A1: Arbeiten am Wegweiser der Ausfahrt Öjendorf

Auf der A1 in Richtung Hannover wird vor der Anschlussstelle HH-Öjendorf eine neue Schilderbrücke hergestellt. Durch die Vorarbeiten ist am 12./13. September, sowie ab 17. September eine Veränderung der Verkehrsführung erforderlich.

A1: Arbeiten am Wegweiser der Ausfahrt Öjendorf

 

Die ersten Vorarbeiten werden am Dienstag, 12. September in der verkehrsarmen Zeit zwischen 9 Uhr und 15 Uhr durchgeführt. Eine Kabelanlage wird am Mittwoch, 13. September in der Zeit von 7 Uhr bis 20 Uhr verlegt. Als Ausweichtermin bei schlechter Witterung ist der 14. September vorgesehen.

Hierfür wird im Bereich der Ausfahrt Öjendorf der Standstreifen in Fahrtrichtung Hannover auf einer Länge von rund 200 Metern gesperrt. Außerdem verkürzt sich die Länge des Verzögerungsstreifens um rund 150 Meter. Im Bereich der Baustelle wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt.

Diese Einschränkungen bleiben dann ab 17. September wegen Gründungs- und Stahlbetonarbeiten für voraussichtlich sechs Wochen bestehen.

Für die Einrichtung der Baustelle muss am 17. September in der Zeit von 6 bis 14 Uhr zusätzlich der rechte Fahrstreifen in Richtung Hannover gesperrt werden.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen.