Grundinstandsetzung der A 7 zwischen Hamburg-Heimfeld und Ehestorfer Weg

Auf insgesamt 2,6 Kilometern, zwischen der Anschlussstelle (AS) HH-Heimfeld und der Brücke Ehestorfer Weg, muss die Fahrbahn der BAB 7 in Richtung Hannover erneuert werden. Im Zuge der Straßenbauarbeiten werden auch neue Entwässerungsanlagen eingerichtet und an drei Brückenbauwerken Sanierungsarbeiten durchgeführt. Während der gesamten Bauzeit bleibt eine dreispurige Verkehrsführung in Richtung Hannover/Bremen gewährleistet, um den Verkehr aus dem Hamburger Stadt- und Hafengebiet aufrechtzuerhalten. In Richtung Flensburg wird die A 7 bis Ende September 2017 von drei auf zwei Fahrspuren reduziert, um die Baumaßnahme durchführen zu können. Während der Sanierungsarbeiten wird es zu temporären und auch längerfristigen Sperrungen an der AS  HH-Heimfeld kommen.

Grundinstandsetzung der A 7 zwischen Hamburg-Heimfeld und Ehestorfer Weg

Was Verkehrsteilnehmer beachten müssen:

Ab Sonntag, den 7. Mai 2017 wird auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Moorburg und Dreieck Hamburg-Südwest in beiden Fahrtrichtungen der dritte Fahrstreifen gesperrt. Bis einschließlich 19. Mai 2017 werden auf einer Länge von 4,3 Kilometern drei Mittelstreifenüberfahrten errichtet. Die Überfahrten sind für die Verschwenkung des Verkehrs auf die Richtungsfahrbahn Nord während der Bauzeit erforderlich. Um den Berufs- und Wochenendverkehr zu entlasten, werden diese Arbeiten ausschließlich nachts in der Zeit von 20 bis 5 Uhr durchgeführt. Tagsüber bleiben alle drei Spuren erhalten.

Am Wochenende 19. bis 21. Mai 2017 wird eine 5+0-Verkehrsführung eingerichtet, um Platz für das Baufeld auf der Richtungsfahrbahn Hannover zu schaffen. Es werden dafür drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süd und zwei Fahrstreifen Richtung Nord auf der Richtungsfahrbahn Flensburg hergestellt. Während der Umbauarbeiten der Verkehrsführung wird zeitweilig nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. .

Ab Freitag, 19. Mai, 19:00 Uhr erfolgt die Sperrung der Zu- und Ausfahrtrampen der Anschlussstelle (AS) HH-Heimfeld in Richtung Hannover/Bremen. Ab Montag, den 7. August 2017 wird die Ausfahrt HH-Heimfeld in Richtung Hannover/Bremen wieder freigegeben. Die Ausfahrt in Fahrtrichtung Norden bleibt über die gesamte Bauzeit geöffnet. Beide Auffahrten auf die A 7 bleiben bis zum 25.09.2017 gesperrt. Nutzer der Anschlussstelle HH Heimfeld weichen über die AS Hamburg-Moorburg aus. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Am Wochenende vom 22. September bis 24. September 2017 kommt es aufgrund des Rückbaus der 5+0-Verkehrsführung zu einer zeitweiligen einspurigen Verkehrsführung in beiden Fahrtrichtungen zwischen der Anschlussstelle HH-Moorburg bis Dreieck Hamburg-Südwest.

Ab Montag, den 25. September 2017 ist die A 7 am Tag wieder sechsstreifig befahrbar. Nachts erfolgen bis zum 2. Oktober Restarbeiten und der letzte Rückbau der Verkehrsführung.

Achtung: Bitte beachten Sie, dass sämtliche Arbeiten witterungsabhängig sind, so dass es zu Verschiebungen der genannten Termine kommen kann. Der LSBG wird bei Abweichungen des Zeitplans rechtzeitig über die genaue Führung des Verkehrs auf den betroffenen Streckenabschnitten sowie zu Umleitungsstrecken informieren und Ausweichempfehlungen geben.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.