Wochenendarbeiten auf Hamburgs Autobahnen

Hamburg sorgt im Auftrag des Bundes dafür, dass die Autobahnen und Bundesstraßen in einem ordentlichen, verkehrssicheren Zustand sind. Als Teil dieser Aufgabe führt der LSBG an den Wocheneden vor der Ferienhauptreisezeit unterschiedliche Maßnahmen abwechselnd auf der A1 und der A7 durch. Die Arbeiten finden in der verkehrsarmen Zeit statt, um die Belastung für Pendler- und Wirtschaftsverkehre unter der Woche erheblich zu minimieren.

Wochenendarbeiten auf Hamburgs Autobahnen

Ziel der unterschiedlichen Wochenendmaßnahmen, wie auch die derzeit laufende Asphalterneuerung zwischen dem Kreuz HH-Süd und der Süderelbbrücke  ist, die A1 für die Zeit des Ausbaus der A7 südlich des Elbtunnels „fit zu machen“. Die Arbeiten zur Verbreiterung der A7 von sechs auf acht Spuren beginnen 2019.

Die Maßnahmen an den kommenden Wochenenden im Einzelnen:

Am Wochenende 25.5., 21 Uhr – 28.5., 5 Uhr wird auf der A1 an zwei Stellen gearbeitet:

Im Kreuz HH-Süd, im Bereich der Teilung der A1 in die A255 und A1 Richtung Lübeck, werden die Fahrbahnen im Rahmen der Deckschichterneuerung der A1 saniert. Deshalb steht in diesem Bereich in Richtung Hamburg-Centrum und Lübeck jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Im weiteren Verlauf der A1 wird zwischen HH-Moorfleet und HH-Billstedt der offenporige Asphalt auf zwei Fahrstreifen erneuert. Auch hier steht dem Verkehr an diesem Wochenende nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Anschlussstelle Billstedt bleibt geöffnet.

Verkehre aus der Innenstadt in Richtung Norden werden gebeten, die A 24 zu nutzen.

Am Wochenende 1.6., 20 Uhr – 4.6., 5 Uhr wird auf der A7, nördlich der Anschlussstelle Heimfeld, Gussasphalt eingebaut. Dafür müssen zwei Fahrstreifen gesperrt werden, es bleibt eine Spur in Richtung Norden geöffnet.

Am Wochenende 8.6., 21 Uhr – 11.6., 5 Uhr wird auf der A1 an zwei Stellen gearbeitet:

In Höhe Öjendorf wird der offenporige Asphalt auf den noch übrigen Fahrstreifen erneuert und diese Maßnahme gesamt abgeschlossen. Auch hier steht an diesem Wochenende nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Anschlussstelle Billstedt bleibt geöffnet.

An der Norderelbbrücke müssen die Brückenübergänge erneuert werden. Dafür werden an diesem Wochenende zwei Fahrstreifen Richtung Norden gesperrt. Ein Fahrstreifen steht dann noch dem Verkehr zur Verfügung. Die Verbindung von der A255 auf die A1 Richtung Lübeck wird gesperrt. Eine Umleitung über die B5 ist eingerichtet.

Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer aus der Innenstadt in Richtung Norden werden gebeten, die A24 zu nutzen.

Am Wochenende 22.6., 21 Uhr bis 25.6., 5 Uhr wird auf der Norderelbbrücke, Richtungsfahrbahn Nord, neuer Gussasphalt eingebaut. Dafür werden, wie am Wochenende zuvor, zwei Fahrstreifen gesperrt, einer bleibt für den Verkehr frei. Der Zubringer von der A255 zur A1 Richtung Lübeck wird gesperrt. Eine Umleitung über die B5 ist eingerichtet. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer aus der Innenstadt in Richtung Norden werden gebeten, die A24 zu nutzen.

Die Arbeiten sind achsweise koordiniert und abgestimmt. Es wird nur an jeweils einer Hauptverkehrsachse gearbeitet. Da alle genannten Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen. 

An den entsprechenden Wochenenden ist aufgrund der für die Arbeiten notwendigen Spureinschränkungen in den genannten Bereichen mit erheblichen Behinderungen zu rechnen.