SchulungsZentrum Deichverteidigung

Die Sturmflut vom 06.12.2013 - mit NN + 6,08 m die zweithöchste Sturmflut in Hamburg seit Beginn der Aufzeichnungen - hat gezeigt, wie wichtig gut ausgebildete Deichfachkräfte sind. Für Hamburg hat der LSBG schon 2008 ein "SchulungsZentrum Deichverteidigung" aufgebaut. Unser Ziel ist es, den Mitgliedern unserer Deichverteidigungsorganisation das nötige Fachwissen sowie die nötige Sicherheit zu vermitteln, um sich der Herausforderung Sturmflut stellen zu können. Hierfür bieten wir Tagesschulungen mit einer Mischung aus theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten an. Darüber hinaus schulen wir auch Fachkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet. Wenn Sie an einer solchen Schulung interessiert sind, nennen wir Ihnen gerne die Konditionen.

LSBG - Ausbildung Hochwasserschutz - SchulungsZentrum Deichverteidigung - Hamburg - FHH

Schulungen bieten wir für Mitglieder unserer Deichverteidigungsorganisation sowie Deichverteidiger aus dem gesamten Bundesgebiet an.

Die Schulungen beantworten Fragen des Küsten- und Binnenhochwasserschutzes.

Sind Sie an einer Schulung interessiert?

Sprechen Sie uns gerne unter der Tel-Nr. 040 428 26 2535 oder per E-Mail an.

Unser SchulungsZentrum befindet sich direkt am Billhafen, an der Brandshofer Schleuse. Ebenso liegt ein großes Materiallager der Deichverteidigung auf diesem Gelände, so dass ein anschaulicher Bezug zur Arbeit im Einsatzfall hergestellt ist. In dem historischen Gebäude am Brandshofer Deich 2 befindet sich unser Schulungsraum, hier reichen wir auch einen kleinen Imbiss im Verlauf der Schulung.

Die Niederelbe-Zeitung hat über unsere Schulungen berichtet: "Ein Sandsack - mehr als ein Sack voller Sand" (aus: Niederelbe-Zeitung – Magazin am Wochenende vom 18./19. Juli 2015; mit freundlichen Genehmigung von Thomas Schult)  Schulungszentrum Deichverteidigung

 

Stationen der Schulung:

vergrößern SchulungsZentrum Station 1: Schulungsraum (Bild: LSBG) Station 1: Schulungsraum

In unserem Schulungsraum werden den Teilnehmern zwischen den praktischen Übungen in Fachvorträgen wesentliche Kenntnisse und Verfahrensweisen zum Einschätzen der Vorgänge am Deich sowie dem richtigen Verhalten vor und während eines Hochwassereinsatzes vermittelt.

 

Station 2: Deichscharten-Verschluss vergrößern SchulungsZentrum Station 2: Verschluss (Bild: LSBG)

Hier wird die Handhabung von Dammbalkenverschlüssen geübt. Die Verschlüsse werden in einem 20-Fuß-Container eingebaut. Zur Überprüfung auf Dichtigkeit wird der fertige Verschluss mit Wasser eingestaut.

 

Station 3: Nassdeich vergrößern SchulungsZentrum Station 3: Nassdeich (Bild: LSBG)

Der abgebildete luftseitige Deichfuß entspricht dem Maßstab 1:1 und soll den Deichfachkräften fundierte Erkenntnisse zur Deichfußsicherung vermitteln. Sickerlinie und Herstellung eines stationären Zustands werden veranschaulicht.

 

Station 4: Sandsäcke vergrößern SchulungsZentrum Station 4: Sandsäcke (Bild: LSBG)

Nach einer kleinen Einführung werden Sandsäcke von den Lehrgangsteilnehmern sachgerecht befüllt und verrödelt. Die gefüllten Sandsäcke werden auf Paletten gestapelt und im Verlauf der weiteren Übungen verbaut.

 

Station 5 und 6: Deichfußsicherung und Quellkade

vergrößern SchulungsZentrum Station 5: Deichfußsicherung (Bild: LSBG) An unserem Grasdeich führen wir gemeinsam verschiedene Sicherungsmaßnahmen durch, mit denen wir im Ernstfall das "Bauwerk Deich" stabilisieren können. Materialkunde, eine saubere Verlegetechnik und -je nach Sicherungsbauwerk- eine funktionsfähige Dränage oder auch Stauwirkung stehen hier im Mittelpunkt.

 

Station 7: Aquarium vergrößern SchulungsZentrum Station 7: Aquarium (Bild: LSBG)

Modell eines Deiches. Hier können wir anschaulich zeigen, welche Kräfte im Deich wirken, wie Grundbrüche entstehen und wie Sicherungsmaßnahmen wirken.

 

 

Übersichtsplan zum SchulungsZentrum:Übersichtsplan zum SchulungsZentrum

SchulungsZentrum Deichverteidigung

Brandshofer Deich 2

20097 Hamburg

Downloads