Sanierung der A1 in Richtung Lübeck

Von Mitte September bis Anfang November 2017 sanierte der LSBG den rund 3 Kilometer langen Streckenabschnitt der A1 zwischen dem Autobahnkreuz HH-Süd und dem Autobahndreieck HH-Südost. Die Fahrbahn in Richtung Bremen hatte der LSBG bereits in 2016 erneuert.

Sanierung A 1 - Bauarbeiten 2017 - Hamburg - FHH

Die Sanierung des Streckenabschnitts war unumgänglich, weil sich die fortschreitenden Risse und Schäden in der Fahrbahn nicht mehr durch kleinteilige Ausbesserungsarbeiten beheben ließen.

Um Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten für Pendler und Lkw-Verkehr möglichst gering zu halten, fanden die Bauarbeiten ausschließlich an Wochenenden (Freitagabend bis Montagmorgen) statt. Fünf Wochenenden waren nötig, um die Fahrbahndecke schrittweise zu erneuern. An vier der Wochenenden stand immer mindestens ein Fahrstreifen für den Verkehr zur Verfügung. Nur an einem Wochenende muss die A1 in Richtung Lübeck komplett gesperrt werden.